FANDOM


Dianas Geheimnis
Autor Klap Trap
Hauptpersonen Anne Shirley, Diana Barry, Moody Spurgeon MacPherson
Ort Avonlea
Basiert auf Anne auf Green Gables

Diese Fanfiction basiert auf das Buch Anne auf Green Gables und spielt um die Zeit nach Matthew Cuthberts Tod kurz vor dem Ende des Buches.

Fanfiction Bearbeiten

Eines Tages besuchte Anne Shirley Matthews Grab auf dem Friedhof. Auf dem Rückweg vom Friedhof nach Green Gables traf sie ihre Freundin Diana Barry. Anne wollte ihr etwas erzählen, aber Diana lachte nur und verabschiedete sich: "Ich habe leider keine Zeit, ich bin verabredet. Ich komme morgen Nachmittag zu dir." Anne war einverstanden und setzte ihren Nachhauseweg fort.

Erst auf Green Gables fiel Anne auf, dass Diana nicht erwähnt hatte, mit wem sie verabredet war. Sie dachte sich nichts weiter und am Abend besuchte sie Rachel Lynde.

"Ich habe gehört, Diana hat einen Verehrer?", fragte Rachel, als Anne reinkam. Anne staunte: "Das wusste ich gar nicht und ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass sie Gil ... äh, den Jungen, neben den Mr Phillips mich einst zur Strafe gesetzt hat ... mag. Irren Sie sich auch ganz bestimmt nicht?"

Rachel schüttelte den Kopf: "Ich irre mich nicht und ich rede nicht von Gilbert Blythe. Wenn dich interessiert, wer Dianas Verehrer ist, musst du es schon selbst herausfinden." "Warum sagen Sie es mir denn nicht?", protestierte Anne. Mrs Lynde lächelte: "Weil Dianas Verehrer meinte, dass er und Diana es dir am besten selber sagen sollen."

Als Anne es Marilla erzählte, musste Marilla schmunzeln. "Rachel hat ja gesagt, dass es nicht Gilbert Blythe ist, und da Charlie Sloane und Billy Andrews in dich verliebt sind, bleibt eigentlich nur Moody Spurgeon MacPherson übrig", stellte sie fest. Anne musste lachen: "Ich kann nicht glauben, dass Diana einen Jungen mag, der so komisch aussieht wie Moody! Der mit seinen Segelohren!"

Am nächsten Tag kam Diana nach Green Gables. Anne fragte sie gleich: "Mrs Lynde hat mir gestern gesagt, du hast einen Verehrer, stimmt das?" Diana antwortete: "Ja, das stimmt, aber es ist nur ein harmloser Flirt, mehr nicht. Zumal Moody Spurgeon sowieso nächstes Jahr wieder auf das Queen's College geht." "Hatte ich also Recht mit Moody! Wissen es deine Eltern schon?", fragte Marilla. Dazu sagte Diana nichts. Als sie mit Anne alleine war, bat sie ihre Freundin, es ihren Eltern nicht zu erzählen.

Am selben Abend gab Diana Anne Zeichen mit der Kerze, sie solle nach Orchard Slope rüber kommen. Anne rannte rüber und fand in der Küche Moody Spurgeon und Minnie May Barry. Beide sahen traurig aus. "Was ist denn los?", wollte Anne wissen.

Minnie May antwortete: "Moodys Eltern haben etwas dagegen, dass er mit Diana flirtet, nur weil meine Mutter dagegen ist, dass Marilla Johannisbeerwein herstellt, und Moodys Eltern nichts dagegen haben. Diana ist in ihrem Zimmer und weint." "War es etwa doch mehr als ein harmloser Flirt?", fragte Anne weiter. "Na ja, etwas geknistert hat es da schon", gab Moody zu. "Aber mein Vater hätte es lieber, wenn ich Josie Pye heirate."

Anne war entsetzt, weil sie wusste, dass Josie anderen gegenüber sehr gehässig war, aber sie schwieg und ging zu Diana, um sie zu trösten. Aber Diana hatte sich schon beruhigt: "Wenn Moody sowieso auf das Queen's College geht, sehe ich ihn nur noch in den Ferien." Anne umarmte Diana ganz fest und bat sie, ihr nächstes Mal gleich zu erzählen, wenn sie wieder eine Romanze hätte. Diana versprach es und die beiden redeten noch lange miteinander. Moody ging inzwischen, wie Minnie May ihnen später ausrichtete.

Anmerkungen Bearbeiten